Magento – Mit den besten Features zum Erfolg

Magento laut Gartner-Report ein Leader

Der Gartner-Report evaluiert Digital-Commerce Plattformen anhand ihrer Vollständigkeit und Ausführung. Die Kategorie ist definiert als „Kauf- und Verkaufs-Interaktionen im Business-Bereich, Leute und Dinge für Produkte/Services in Digitalisierung & Technologie“.
Neben den 21 Anbietern welche evaluiert wurden, ist Magento im Gartner-Report 2017 zum Leader erklärt worden.

„Gartner Magic Quadrant“ ist einer der Reports von unabhängigen Forschungs-Unternehmen, welcher am meisten Einfluss auf Unternehmens-Commerce hat. Umso bedeutender ist es, dass Magento ein wachsender Status in dieser Industrie zugeschrieben wurde. Magento selbst sieht sich als ein „Clound Digital Commerce Leader“ – neben der Cloud steht vor allem B2B für Magento im Vordergrund.

Flexibilität als Schlüssel zum Erfolg

Die Open-Source-Software wurde vor allem für ihr Wachstum, ihre Flexibilität, die hohe Zufriedenheit der Kunden und das individuelle Preismodell – welches auf Basis des Umsatzes funktioniert – hoch gelobt. Auch die Lösungen für diverse Branchen sowie das starke Netz aus Partnern sorgten für das hohe Ranking.

Der E-Commerce Riese hat sich in den letzten Jahren sehr bemüht: Hohe neue Investments boten Auftrieb zum Stand des Global Players.
Damit ist Magento nicht allein, denn die Hillhouse Capital- Investment Gesellschaft hat in diesem Jahr beschlossen, 250 Millionen für die Unterstützung des Wachstums von Magento aufzuwenden.
Der Leader legt auch die letzten Jahre deutlich beim Investieren zu. Die CMS-Systeme von Blue-Foot CMS sowie Page Builder kamen bei Magento selbst in den Warenkorb
und die Analyse-Plattform RJ-Metrics wurde vor einem Jahr übernommen.

Nun steht der weitere Ausbau in Planung – diesen Monat schon soll die neueste Version – Magento 2.2. – vorgestellt werden.

Neueste Leistungen von Magento

Magento B2B

Schon länger hat Magento Funktionen, welche sich für B2B-Beziehungen wichtig sind. Nun hat Magento auf der Imagine Messe 2017 in Nevada angekündigt, es werde in der neuen Magento-Version eine speziele „Magento Digital Commerce Cloud für B2B“ angeboten. So fokussiert sich Magento auf Business to Business Beziehungen und ermöglicht es, auch komplexen Anforderungen der Händler gerecht zu werden. So wird es zum Beispiel Schnellbestellungen, anpassbare Preislogiken und segmentierte Accounts für Unternehmen geben.

Magento Business Intelligence

Der Name „Magento Analytics“ gehört nun nach der Übernahme der Analysesoftware RJ Metrics –  einem führenden Anbieter von Business Intelligence-Software für Online-Händler – der Vergangenheit an. Er musste dem neuen Bestandteil von Magento namens „Magento Business Intelligence“ weichen. Durch diesen ist es den Nutzern nun möglich in einem einzigen Data Warehouse sämtliche Informationen von verschiedenen Quellen zu verknüpfen, zu festigen und auf Wunsch zu ändern.

Magento Shipping

Die Multicarrier-Versandsoftware „Magento Shiping“ werden die Versandabwicklung mit verschiedensten Transportdienstleistern vereinfacht und automatisiert. Der neue Bestandteil soll zusammen mit der Version Magento 2.2 im Laufe dieses Jahres noch erhältlich sein. Der automatisierte Prozess ermöglicht somit eine neue Omnichannel-Einkaufserfahrung welche kundenzentriert  und bequem ist.

Magento Enterprise Cloud Edition

Für einen verbesserten Betrieb der Magento Commerce Plattform sorgt die Lösung für Coud Hosting und Managed Services. Analysen in Echtzeit sowie automatisierte Serverbetriebe und Traffic-Spitzen werden von der Enterprise Cloud Edition im Auge behalten. Ebenso verschnellern neue Werkzeuge den Entwicklungsprozess und sorgen so dafür, dass Inhalte schneller live erscheinen.

 

 

Quelle der Grafik: Gartner Magic Quadrant research methodology 2017