Willkommens-E-Mails: ungenutztes Potential oder nervige Werbung?

Sind Sie sich des ungenutzten Potenzials Ihrer E-Mail Marketing Strecke bewusst? Willkommens-E-Mails sind ein stark unterschätztes Tool, sind häufig nicht gut durchdacht oder werden schlichtweg vergessen. In unserem heutigen Blogpost möchte ich Ihnen gerne erklären, wie Sie diese Kommunikationsform am effektivsten einsetzen, warum es sich lohnt, sie zu optimieren und was Sie damit erreichen können. Vielleicht setzen Sie sogar schon Willkommens-E-Mails ein und möchten nun aber gern den Sinn hinter dieser gängigen Praxis verstehen? Kein Problem.

Was ist eine Willkommens-E-Mail?

Fangen wir an mit einer kleinen Einführung: Was ist eine Willkommens-E-Mail überhaupt? Eine Willkommens-E-Mail bestätigt dem Empfänger eine Anmeldung und heisst ihn/sie in seiner neuen Mitgliedschaft Willkommen. Das kann die Anmeldung eines Newsletters sein oder eine Anmeldung in einem Portal. Die Willkommens-E-Mail ist nicht zu verwechseln mit der Bestätigungs-E-Mail, die z.B. den Eingang bestimmter Daten (Name, E-Mail Adresse, etc.) oder den eben getätigten Kauf im Lieblings-Online-Shop bestätigt. Eine Bestätigungs-E-Mail enthält meist auch einen Link, mit dem der Empfänger bestätigen muss, dass die Daten auch wirklich von ihm eingegeben wurden.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Mit der Willkommens-E-Mail gelingt es Ihnen, den Nutzer genau zu dem Zeitpunkt abzuholen, an dem er selbst Engagement signalisiert. Hat sich z.B. ein Nutzer für Ihren Newsletter angemeldet und die Anmeldung bereits per Double-Opt-In bestätigt, ist das ein deutliches und klares Anzeichen dafür, dass er aktuelles Interesse an Ihrem Unternehmen und/oder Ihren Produkten oder Dienstleistungen hat. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, als genau dann mit Ihren Interessenten in Verbindung zu treten, denn der Interessent hat die Kommunikation bereits selbst eingeleitet. Nun ist es wichtig, dass die Kommunikation rund um diesen Zeitpunkt, wie die Willkommens-E-Mail, automatisiert wird.

Marketing Automation in der Kommunikation

Marketing Automation im E-Mail Marketing bedeutet heutzutage längst nicht mehr das Versenden von wahllosen Massen-E-Mails. Richtig durchdacht und geplant, ist es anhand Tracking-Parametern möglich, eine kreative und gelungene Kommunikation mit Ihren potentiellen Kunden aufzubauen. Wichtig ist hier schon mal die Gestaltung der Kontaktformulare. Diese sollten genug Felder beinhalten, dass Sie genug über Ihren Empfänger erfahren, um eine personalisierte Willkommens-E-Mail an Ihr Gegenüber versenden zu können. Am besten verwenden Sie den Namen und Einstiegspunkt (z. B. Newsletter-Anmeldung) Ihres Empfängers in der Willkommens-E-Mail.

Lohnt sich dieser Aufwand wirklich?

Ja! E-Mail Marketing ist einer der beliebtesten Marketing-Kanäle und zugleich auch einer der effektivsten. Innerhalb dieses Kanals sind Willkommens-E-Mails deutlich effektiver als andere Mails, denn Sie verzeichnen 5-mal so viele Klicks als herkömmliche Werbe-Mails und werden zudem fast 4-mal so häufig geöffnet.

Und das ist noch nicht alles: Real-time Willkommens-E-Mails, die automatisiert direkt zum Zeitpunkt der Anmeldung versendet werden, erfreuen sich einer Öffnungsrate von 88,3 %. Verglichen mit den üblichen 24,3 % Öffnungsrate ist der Unterschied wirklich immens.

Wie gelingt mir die Willkommens-E-Mails?

Wir haben fünf einfache Tipps, wie Sie die Willkommens-E-Mail perfekt umsetzen, für Sie zusammengefasst.

Der erste Eindruck zählt.

Und der beginnt natürlich bei der Subject Line. Überlegen Sie sich einen kreativen Text, der den Empfänger direkt abholt. Auch die Richtlinien zur Vermeidung von Spamfiltern sollten beachtet werden.

Stellen Sie sich vor.

Jeden Tag empfangen wir viele E-Mails. Stellen Sie sicher, dass Ihr Empfänger auf den ersten Blick erkennt, vom wem die E-Mail kommt. Die Tonalität, Ihre USPs sowie die grafische Darstellung sollten hier Ihre Markenidentität widerspiegeln.

Zeigen Sie Wertschätzung.

Bedanken Sie sich bei Ihren Empfängern, dass Sie sich für Ihren Newsletter angemeldet haben und heissen Sie sie Willkommen. Zeigen Sie ihnen z.B. welche Themen sie in den nächsten Newslettern erwarten.

Schaffen Sie Klarheit.

Der Empfänger könnte sich fragen: Was passiert als nächstes? Erklären Sie deutlich und klar, welche Schritte als nächstes anstehen. Muss der Empfänger die Willkommens-E-Mail noch bestätigen, bevor er Ihre Angebote wahrnehmen kann? Muss er ein Passwort erstellen? Braucht er ein Kundenkonto? Informieren Sie über das weitere Vorgehen.

Gehen Sie nicht unter.

Empfehlen Sie Ihren Empfängern, Sie in die Whitelist aufzunehmen, damit auch Ihre zukünftigen Mails gut ankommen.

Unterstützung durch professionelle Anbieter von E-Mail-Marketing

Wer neben seinem alltäglichen Geschäft wenig Zeit für die Erstellung, die Planung und den Versand interessanter Newsletter und anderer Mailings aufbringen kann, findet kompetente Hilfe und Betreuung bei der Arcmedia AG.

Wir kümmern uns um die gesamte Infrastruktur des E-Mail-Marketings, angefangen vom Verteilermanagement über die Gestaltung bis hin zum Versand. Nach einer umfassenden Beratung und Vorstellung unserer Mailweaver E-Mail Marketing Software finden wir für jedes Unternehmen und für jedes Budget die passende Lösung – unabhängig davon, welche Versandlösung der Kunde gewählt hat.

Insbesondere wird auch auf responsives Design Wert gelegt – denn mittlerweile wird bereits jede dritte E-Mail mit dem iPhone geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und den Austausch zu Ihren aktuellen Herausforderungen.